Neue Regelungen für 2024: Steuerliche Behandlung von Sachbezügen & Verpflegungsmehraufwand

Arbeitgeber bieten während der Arbeitszeit oft kostenlose oder vergünstigte Mahlzeiten an, die unter die sogenannten Sachbezugswerte fallen und daher steuerlich berücksichtigt werden müssen. Diese Werte werden jährlich aktualisiert und gelten als Teil des Arbeitsentgelts.

 

Dabei sind nicht alle Lebensmittel als "Mahlzeit" qualifiziert. Nur in diesem Fall tragen sie auch zur Minderung der Verpflegungspauschale bei. Während also beispielsweise belegte Brötchen als Mahlzeit gelten, ist dies bei kleineren Snacks nicht der Fall.

 


Die Sachbezugswerte gelten für Mahlzeiten, die an Arbeitstagen bereitgestellt werden, unabhängig von der Art der Subventionierung oder Rabatten durch z.B. Essensmarken.

 

Die spezifischen Anrechnungssätze für Verpflegung werden vom Gesetzgeber festgelegt und jährlich im Rahmen der Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV) angepasst.

 

Hierfür ist in letzter Instanz die Zustimmung des Bundesrates erforderlich ist. Nach der Anpassung wird die neue Verordnung ab dem 01. Januar des festgelegten Jahres sowohl auf die Einkommensteuer als auch auf die Sozialversicherungsbeiträge angewendet.

 

 

Steuerliche Behandlung von Sachbezügen & Verpflegungsmehraufwand

 

Die steuerliche Behandlung von Mahlzeiten, die Arbeitgeber während der Arbeit kostenlos oder vergünstigt anbieten, unterliegt bestimmten Regelungen. Diese Sachbezugswerte werden jährlich aktualisiert und sind sowohl als beitragspflichtiges Arbeitsentgelt anzusehen als auch relevant für die Einkommens-Besteuerung. Es gilt weiterhin, dass nicht alle Lebensmittel zur Verminderung der Verpflegungspauschale beitragen; eine klare Unterscheidung ist hier also sehr wichtig. Damit ein bestimmtes Lebensmittel auf die Verpflegungspauschale angerechnet werden kann, muss es die Kriterien für eine Mahlzeit erfüllen.

 

 

Die Definition von "Mahlzeiten"

 

Für die Gegenstandserfüllung einer Mahlzeit sind der Umstand und die Art der Nahrungsmittel ausschlaggebend. Beispielsweise gelten Stärkungen wie belegte Brötchen, Obst oder Kuchen als Mahlzeit. Kleinere Knabbereien wie Snacktüten oder ungesäuerte Backwaren hingegen nicht. Sachbezugswerte gelten für Mahlzeiten, die an Arbeitstagen in Verbindung mit dem Arbeitgeber bereitgestellt werden.

 

 

Die aktuellen Sachbezugswerte für 2024

 

Die Sachbezugswerte für Mahlzeiten im Jahr 2024 betragen:

  • Frühstück: 2,17 Euro (zuvor 2,00 Euro)
  • Mittag- und Abendessen jeweils 4,13 Euro (zuvor 3,80 Euro)

Der Tagessachbezug (Summe aller Speisen-Sachbezugswerte) für Mahlzeiten beläuft sich somit auf 10,43 Euro.

 

 

Verpflegungsmehraufwand

 

Während Dienstreisen entstehen oft zusätzliche Kosten für Verpflegung, die Arbeitnehmer jedoch steuerlich geltend machen können. Der Verpflegungsmehraufwand ist dabei ein wichtiger Aspekt, den es zu berücksichtigen gilt.

 

Der Verpflegungsmehraufwand umfasst die Kosten für Essen und Getränke, die einem Arbeitnehmer während einer Dienstreise entstehen. Diese Kosten können für jeden vollen Kalendertag der Abwesenheit geltend gemacht werden.

 

Ein Anspruch auf Verpflegungsmehraufwand entsteht, wenn die Dienstreise eine Abwesenheit von mehr als acht Stunden am Stück beinhaltet. Auch Dienstreisen, die über einen längeren Zeitraum gehen und eine Übernachtung erfordern, berechtigen zu einem Verpflegungsmehraufwand.

 

Die Berechnung des Verpflegungsmehraufwands erfolgt pauschal anhand von festgelegten Sätzen, die je nach Dauer der Abwesenheit variieren können. Diese Pauschalen werden vom Finanzamt anerkannt und müssen nicht einzeln nachgewiesen werden.

 

 

Aktuelle Pauschalen für Verpflegungsmehraufwand

 

Die Höhe des Verpflegungsmehraufwands richtet sich nach der Dauer der Abwesenheit.

 

Für einen vollen Kalendertag außerhalb der eigenen Wohnung und des ersten Tätigkeitsorts gelten folgende Pauschalen:

  • Abwesenheit von 24 Stunden: 30,00 Euro
  • Abwesenheit von mehr als 8 Stunden: 15,00 Euro

Arbeitnehmer sollten beachten, dass der Verpflegungsmehraufwand nur für tatsächliche Dienstreisen anfällt, nicht jedoch für tägliche Fahrten zum Arbeitsplatz. Zudem ist es wichtig, sämtliche Belege für Verpflegungskosten während der Dienstreise aufzubewahren, um im Falle einer Prüfung durch das Finanzamt nachweisen zu können.

 

Kosten, die über die Höhe der Pauschalen hinausgehen, können steuerlich nicht berücksichtigt werden. Weiterhin kann der Arbeitgeber den entstandenen Verpflegungsmehraufwand in Höhe der gesetzlichen Pauschalen steuerfrei erstatten. Insofern dies geschieht, kann ein Arbeitnehmer die Verpflegungsaufwände nicht mehr als Werbungskosten geltend machen.

 

 

Quintessenz

 

Die steuerliche Behandlung von Sachbezügen und Verpflegungsmehraufwand ist für Arbeitnehmer von großer Bedeutung. Sachbezüge wie kostenlose oder vergünstigte Mahlzeiten während der Arbeit unterliegen den Sachbezugswerten und müssen bei der Einkommensbesteuerung berücksichtigt werden. Hierbei ist es entscheidend, welche Art von Nahrungsmitteln als Mahlzeit qualifiziert und wie die Bereitstellung erfolgt.

 

Für den Verpflegungsmehraufwand während Dienstreisen gelten bestimmte Pauschalen, die abhängig von der Dauer der Abwesenheit variieren. Arbeitnehmer sollten diese Pauschalen nutzen, um zusätzliche Kosten für Essen und Getränke während ihrer Dienstreisen steuerlich geltend zu machen.

 

Insgesamt ist es wichtig, dass Arbeitnehmer die geltenden Regelungen zu Sachbezügen und Verpflegungsmehraufwand kennen und beachten, um ihre steuerlichen Möglichkeiten voll auszuschöpfen und mögliche Vorteile zu nutzen.

 

Durch die ordnungsgemäße Dokumentation und Einhaltung der geltenden Vorschriften können Arbeitnehmer sicherstellen, dass sie ihre steuerlichen Pflichten erfüllen und gleichzeitig ihre steuerlichen Vorteile optimal nutzen.

 

Und weil Sie bis hierhin gelesen haben, bekommen Sie von mir eine Checkliste zum Thema Geld, die vor allem für (angehende) Gründer interessant ist. Natürlich auch, wenn Sie bereits mit der Idee spielen, ein eigenes Business zu starten!

 

Viel Spaß bei der Lektüre 😄

Download
Checkliste Geld für Gründer
Testen Sie mit dieser Checkliste Ihre Einstellung zum Thema Geld!
2024-06 Checkliste für Gründer - Einstel
Adobe Acrobat Dokument 148.5 KB